News

17. JÄNNER 2020



Wir trauern um
Ossi Oberhuber

Mit seinem Tod verlieren wir einen bedeutenden Künstler und Mentor,
der das Galerieprogramm durch zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen
von Beginn an bereichert und gefördert hat.

tief betroffen
Andrea Jünger





VERLÄNGERUNG DER JUBILÄUMSAUSSTELLUNG
MEISTERWERKE - 25 JAHRE GALERIE JÜNGER
BIS 31. JÄNNER 2020







Die Ausstellung vereint mit einer Auswahl aus 53 künstlerischen Positionen "janusköpfig" Rück- bzw. Ausblicke auf das Galerieprogramm.


Mit der Ausstellung „Vorwort“ wurde die Galerie am 11. November 1994 in Baden bei Wien von der Kunsthistorikerin Andrea Jünger gegründet.
Hier präsentierte sie zuerst in der Villa Menotti (am Kaiser Franz-Ring 13), ab Dezember 1999 (Eröffnungsausstellung „Rondo“) in den größeren Räumlichkeiten im Stadtzentrum (Pfarrgasse 1) ein Programm, das sich auf die Vermittlung österreichischer Gegenwartskunst konzentrierte, wobei neben der stilistischen Vielfalt auch die verschiedenen Medien wie Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur - und zwar quer durch die Generationen - berücksichtigt wurden.
Nach 19 Jahren Vermittlungstätigkeit in Baden bei Wien wurde der Niederösterreich-Standort im November 2013 von Baden nach Vöslau in ein Ausweichquartier verlegt, das eine Zeit lang auch als 2. Standort bespielt wurde.
Nach Fertigstellung der Umbauarbeiten in Wien im darauf folgenden Jahr wurden die neuen Schauräume im 4. Wiener Gemeindebezirk mit einer programmatischen Eröffnungsausstellung ("Trailer") eröffnet.
In den ehemaligen Produktions- und Verkaufsräumen der Bäckerei Schrammel in der Paniglgasse 17A finden seit dem 21. März 2014 auf drei Ebenen neben den wechselnden Ausstellungen auch Performances, Lesungen und Konzerte statt.


VERANSTALTUNGEN VORSCHAU:



13. Februar 2020, 19:30h
unser fast "Valentin Programm"
KONZERT IM UNDERGROUND
Das Klavier und das Gedicht

ein lyrischer Cocktail von Liebe, Erotik und Musik
Philippe Devaux - Piano
Felix Kurmayer - Deklamation

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein "Freunde der Wiedner Salons"
Eintritt € 15,- / Einlass 19h