News

SABINE MAIER - OFFENE BELICHTUNGEN

DIE AUSSTELLUNG WIRD AUFGRUND DES LOCKDOWNS
BIS 22. DEZEMBER 2021 VERLÄNGERT


Lesen Sie in der Wiener Zeitung einen umfassenden Artikel über unsere laufende Ausstellung
von Claudia Aigner online:

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/2125211-Sabine-Maier-Die-Kunst-Licht-zu-falten.html#iframe-1





im Print:


eine Ausstellung im Rahmen des Rotlichtfestivals für analoge Fotografie

In Form von alten analogen fotografischen Techniken, altem Fotopapier, Schichtungen
sowie den abgebildeten Symbolen zeigt sich die Manifestation von Zeit. Transparent,
teilweise verschwommen, zierlich ineinander verschmolzen, als ein ständiges schwanken
zwischen Schärfe und Unschärfe, im hermetischen Bildraum verwirklicht. Die vielen
transparenten Graustufen, die danach streben Schattierungen in allen ihren Nuancen zu
erfassen, symbolisieren alle Farben und Anschauungsformen der Welt.

Der Vogel ist von Alters her ein Symbol der körperlosen Seele, der freien Gedanken oder der Transzendenz.
Das Kleid steht für den Übergang von der Welt der Kindheit in die Obhut der Frau, in die Welt der erwachsen
Männer und damit in die Welt des Krieges, aber auch für die eigene Weiblichkeit die archetypische Anima.

Nur in symbolischer Verschleierung erscheint Wahrheit, aber dennoch ist sie es selbst, die
sich darin zeigt. ( Sabine Maier)

RÜCKBLICK
Jubiläums/Eröffnungsausstellung der neuen Räume
"ANTON WICHTL LUKUBRIERT"
zum 101. Geburtstag dieses Meisters des kleinen Formates




Foto: Sabine Maier

Die Retrospektive des 1979 verstorbenen Zeichners, Malers, Literaten & Architekten umfasst 39 Arbeiten auf Papier und 12 Ölgemälde, womit ein repräsentativer Einblick in das stilistisch vielfältige Werk dieses Künstlers ermöglicht wird.
Die Ausstellung ist bis Ende September geöffnet.



Karin Ferrari - Rooftoptemples of New York City

lesen Sie dazu:
Claudia Aigner in der Wiener Zeitung
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/2085472-Die-Penthaeuser-der-Goetter.html





FILMSCREENING
am 12. und 13. Dezember 2020


Wir freuen uns dieses Wochenende im Underground der Galerie den Experimentalfilm (Live Action / Animierter Mystery Comedy Kurzfilm) m y t h n i x von Karin Ferrari, Bernhard Garnicnig und Peter Moosgaard zu präsentieren. Das Screening findet innerhalb der Installation 60 Stühle von Fabian Fink statt.

m h y t n i x ist ein psychedelischer Roadmovie dreier Millenials die sich auf eine fantastische Entdeckungsreise back to the roots begeben: Wo kommen eigentlich Milch und Akkus her? Dabei geraten sie in eine bizarre Welt explodierender Teslas, Smartphone Okkultismus, Crypto-Ökonomie, Trash Mystizismus und Vaporwave Mythologie. Plötzlich verschwindet einer. Das letzte Lebenszeichen, ein mysteriöses SMS: m h y t n i x.

m h y t n i x ist eine Kollaboration von Karin Ferrari, Bernhard Garnicnig und Peter Moosgaard und ist für Pixel, Bytes & Film ORF III entstanden. In aufwendiger Handarbeit hat Karin Ferrari eine eigene Bildsprache entwickelt. Mit einem originalen Soundtrack: mhytnixtapes wurde zur Gänze am Handy komponiert von The New Whole™ (Bernhard Garnicnig).

m h y t n i x Filmscreening
22 min, 2020
https://www.youtube.com/watch?v=Z3M9q4fvQMo&feature=youtu.be



Zur Nachlese -
unser Gallery-Diary während des ersten Lockdown:




https://www.parnass.at/news/gallery-diary-galerie-juenger-hubert-roithner-yvonne-oswald?fbclid=IwAR1-yej239Vcr1GcRuKndfQVaL7Z9_eVk1ZX5m-dm4F4OkSnE8m75lndxVM

HUBERT ROITHNER - Vorfrühling
YVONNE OSWALD - Verborgene Landschaften

am 11. März 2020 erschien ein Artikel über diese Ausstellung in der Wiener Zeitung
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/2053896-Kunst.html


Ausstellungsansichten von Yvonne Oswald

Rückblick:
11. März 2020
ORF Bericht über unsere Ausstellung
ANTON WICHTL - der Spaziergänger
Haus der Kunst Baden



https://tvthek.orf.at/profile/Niederoesterreich-heute/70017/Niederoesterreich-heute/14044416/100-Jahre-Maler-Wichtl-im-Haus-der-Kunst/14660179